Konsumpreis 2015: Die Sieger stehen fest

posted November 21st, 2015 · by Padrigo · in Agenda, Freizeit & Unterhaltung, Mode & Lifestyle
Konsumpreis

Der Konsumpreis der Ausgabe 2015 kennt seine Sieger. Die herausfordernde Ausgabe, das Thema „Genuss und Abfall“ in Kurzfilmform aufzugreifen, hat in den Augen der Jury Chon-Dat Nguyens Kurzfilm „Zurück zum Absender“ am besten gelöst. Daneben konnten die Organisatoren vom Konsumentenforum kf und den Konsumhelden zwei weitere Filme sowie eine Gruppe Jugendlicher auszeichnen.

 

Zum dritten Mal nach 2013 und 2014 führten das Konsumentenforum kf und wir Konsumhelden den Konsumpreis durch. Nachdem in den vergangenen Jahren „Foodwaste“ und „Energiesparen“ thematisiert wurden, sollte heuer der Themenkomplex „Genuss und Abfall“ kreativ aufgenommen werden. Neben dem bereits bisher durchgeführten Filmwettbewerb wurde der Konsumpreis um den Konsumentenstory-Preis erweitert. Zusammen mit der IG für saubere Umwelt (IGSU) wurde aus einer Auswahl geehrt, wer sich im Alltag durch besonderes Engagement gegen Littering auszeichnete.

 

Erstmalig verliehener Konsumentenstory-Preis

Im kürzlich wieder eröffneten Kino Rex in Bern überreichte Projektleiter Jan Ramseyer den mit Fr. 1000.- dotierten ersten Konsumentenstory-Preis an die „Trash Angels“. Die „Trash Angels“ sind ein Projekt, welches aus der Zusammenarbeit mehrerer Stellen entstand. Inputs kamen vom AUE, dem Amt für Umwelt und Energie, Basel-Stadt, welches anschliessend mit der Mobilen Jugendarbeit Basel und Riehen zusammenspannte. Resultat waren Standaktionen an diversen Veranstaltungen. Die Jugendlichen haben das erarbeitete Know-how an einem bunten Stand auf sympathische Art und auch für Gleichaltrige verständlich weitergeben können. Das Ziel, die Themen Abfall, Umwelt, Konsum und Recycling zum einen in den Fokus zu rücken und andererseits zu umweltverträglicherem Verhalten anzustacheln, konnte erreicht werden. Es ist deshalb auch besonders erfreulich, dass das Projekt fortgeführt werden soll.

 

Überzeugende Kurzfilme

Nachdem das Konsumentenforum kf zu Beginn des Jahres ankündigte, dass es das Thema „Genuss“ künftig stärker in den öffentlichen Fokus rücken möchte, war es nichts Anderes als konsequent, auch den Konsumpreis darum kreisen zu lassen. Von den Filmemachern wurde verlangt, auch den Aspekt des Abfalls zu berücksichtigen. Die Aufgabe gestaltete sich dadurch eindeutig komplexer.
Für die Jury klar herausgestochen hat der Kurzfilm „Zurück zum Absender“ von Chon-Dat Nguyen (siehe Videofeld unten). Das Thema wurde spielerisch und clever aufgenommen. „Unsere Abfallberge verschwinden leider nicht im Nirgendwo, auch wenn das die Wahrnehmung vieler Konsumenten sein mag. Diese Haltung nimmt der Siegerfilm mit den zaubergleichen Tricks sehr geschickt, aber gezielt aufs Korn. Zudem funktioniert die Botschaft von ‚Zurück zum Absender‘ für jeden von uns. Wir haben tatsächlich die Wahl“, so der Text der Laudatio. Der grosse Aufwand, der auch durch die einwandfreie Machart sichtbar wurde, wurde mit dem Siegerscheck über Fr. 4000.- belohnt.

 

Auf dem von Lidl Schweiz gestifteten und mit Fr. 2000.- dotierten zweiten Rang landete der Ultra-Kurz-Film „Capacities“ von Chris Brandl alias Mobtik. „Der Film überzeugte mit seiner Idee. ‚Capacities‘ ist auf ein extremes Minimum reduziert, aber liefert trotzdem oder gerade deswegen sehr gut einen Diskussionsanlass. Dazu gehört auch der in den Augen der Jury sehr clever gewählte Titel“, lobte Jury-Mitglied Saskia Sanders vom Bundesamt für Umwelt (BAFU).

 

Auf dem dritten Platz reihte sich „Du bist der Wandel“ von Jan Pegoraro ein. Derjenige Film, der in den Augen der Jury wie kein anderer Film ein junges, urbanes Publikum anzusprechen vermochte. „Du bist der Wandel“ heimste in einem bis zuletzt offenen Wettkampf auch den Publikumspreis für die meisten Likes ein. Pegoraro gewinnt damit zweimal einen 1000-Franken-Gutschein von Sinnvoll Gastro.

Alle anderen Kurzfilme findet ihr weiterhin auf www.konsumpreis.ch.
 

Fotogalerie Konsumpreis 2015

Bist du kreativ, möchtest du deinen Film ebenfalls mal auf eine Kinoleinwand bringen und damit vielleicht sogar Preise gewinnen? Dann melde dein Interesse für den Konsumpreis 2016 schon jetzt an. Wir werden dich kontaktieren, sobald der nächste Wettbewerb startet.

Padrigo

Website: http://konsumhelden.ch

No Comments

Be the first to comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.