Freeletics – The world is my gym

posted August 18th, 2014 · by Helden · in Freizeit & Unterhaltung

Jeder hat es schon einmal ausprobiert. Die Rede ist von Sport. Sport kann man in unserer Gesellschaft auf vielfältige Weise ausführen. Im Verein, mit einem Partner oder alleine. Indoor oder Outdoor mit Geräten oder einfach nur mit dem eigenen Körper.

Viele „Enden“ früher oder später einmal im Fitnessstudio. Meistens nach Feiertagen wie Weihnachten oder einfach kurz vor dem Sommer.

Ein Teil löst dort ein Abo (im schlimmsten Fall für 1 Jahr) und hört nach 2-3 Monaten wieder auf regelmässig zu trainieren. Motivationsverlust, Frust, teilweise schlechte Anleitung und allg. zu viel Erwartungsdruck machen die eigentlich gute Entscheidung Sport zu treiben zur Qual.

Ein Abo für ein Fitnessstudio ist eine super Sache wenn man regelmässig trainiert, wenn man aber zum x mal nach 6 Wochen wieder aufhört sollte man mal umdenken.

Nun hat man aber vielleicht einen Haufen Geld in ein Fitness Abo investiert, das man nach 3 Monaten nicht mehr braucht. (Glück hat dann der, welcher nur ein 3 Monats Abo hatte oder sogar monatlich künden kann)

Was sind aber die Alternativen?

In der Schweiz gibt es die grandiosen Vitaparcour die meiner Ansicht nach vor allem für Beginner eine gute Option sind, auch weil Sie komplett gratis sind.

https://www.zurichvitaparcours.ch/

Doch was wenn man mehr gefordert werden will??

Natürlich man kann sich einen Personal Trainer zu tun, wer bereit ist das entsprechende Geld auszugeben trifft damit sicher eine gute Wahl, da hier theoretisch am besten auf die verschiedenen Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Was aber wenn man sein Geld weder für Fitnessstudio noch Trainer ausgeben will, aber trotzdem Anleitung und einen Trainingsplan benötigt um seine Ziele zu erreichen. Entweder man legt sich das ganze Knowhow selbst zu oder man sucht sich etwas wo das nicht nötig ist.

Eine Möglichkeit etwas neues auszuprobieren ist Freeletics, eine wie ich aus persönlicher Erfahrung (ich kann Burpees nicht ausstehen) weiss sehr interessante und vordernde „Sportart“. Vor nicht allzu langer Zeit quasi  ein noch kleines Projekt von Münchner Fitnessfreaks hat sich Freeletics zu einem Trend entwickelt.

Frei nach dem Motto The world is my gym  haben diese Jungs Trainingspläne entwickelt die jederzeit und überall ausgeführt werden können. Man braucht kein Fitnessstudio oder dergleichen, es wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, was wenn man das eine Weile macht sehr anstrengend ist das kann ich versprechen.

Auf Youtube oder bei Facebook findet man zuhauf Videos zu dem Thema. Wer sich dafür interessiert kann sich auf www.freeletics.com informieren. Natürlich will auch mit diesem Produkt / Dienstleistung Geld verdient werden. Bevor man aber wieder einmal 500.- für ein Fitnessabo ausgibt sollte man vieleicht besser was neues testen. Das Risiko ist dazu noch gering, da mann den Coach innerhalb von 2 Wochen zurückgeben kann falls es einem gar nicht gefällt.

„Einen kostenlosen Trainingsplan gibt es “eigentlich” bei Freeletics nicht, jedoch hast Du die Möglichkeit Freeletics für 2 Wochen mit einer “Geld-zurück-Garantie” zu testen. Freeletics verspricht das du den Coach (Das ist der Freeletics Trainingsplan) innerhalb von 14 Tagen zurückgeben kannst, wenn Du ihn nicht weiter durchziehen möchtest.“

Falls sich also einer dazu entscheidet es zu versuchen, der bekommt ein  Trainingsprogramm das es richtig in sich hat…. inkl. Muskelkatergarantie von mir 😛

Wie aber immer im Fitnessbereich, gibt es kein Patent-Rezept. Was für einen super Ergebnisse bringt muss beim Kollegen nicht 100% gleich wirken.

Ich habe es selbst einige Wochen ausprobiert, gut beim ersten Mal kam ich von einem 15 Wochen Programm gerade mal bis Woche 6 aber hey Übung macht den Meister.

Was noch ganz wichtig ist, wie immer in diesem Bereich… Wer gesundheitlich nicht ganz fit ist sollte sowas am besten kurz mit seinem Arzt anschauen. Vorsicht ist besser wie Nachsicht!

Hier noch einige Seiten:

https://www.facebook.com/Freeletics?fref=ts

Gruss Alex

Helden

Website: http://konsumhelden.ch

No Comments

Be the first to comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.