Cardboard – Virtual Reality für kleines Geld

posted Mai 19th, 2015 · by Helden · in Apps, Freizeit & Unterhaltung

Vor kurzem wurden die Konsumhelden angefragt, ob wir einen Produkttest machen würden.

Einen Produkttest okeee und über was?? VR – Virtuelle Realität fürs Handy…

Was sich nach naher Zukunft anhört oder nur ein paar Apple-Mitarbeiter in Ihren Laboren bewundern können gibt es mit Hilfe einer App, Kartonschachtel und ein paar Linsen auch für Zuhause.

 

«VR Cardboard ist der günstige Einstieg in Virtual Reality. Funktioniert perfekt mit Android und iOS Smartphones!»

So werden die Cardboards auf www.vrcardboard.ch/de/ beschrieben.

 

Nun aber was wäre ein Praxistest ohne Praxis….

 

Schritt 1: Auf die Post und die Cardboards warten…

Schritt 2: Paket aufmachen und erstmal verwirrt einen ausgebreiteten Karton anschauen mit ein paar Linsen, Kletterschlüssen und einem Magneten

Schritt 3: Zusammenbauen… Viele Zahlen und vorsichtiges Falten des Kartons ( Unsere Liebe Post ist mit dem Paket wohl nicht so liebevoll umgegangen, denn die einte oder andere Ecke ist etwas mitgenommen)

Schritt 4: Youtube-Suchfeld anwählen und Anleitung zum Zusammenbau suchen!!

(es gibt jetzt auch von Cardboard selbst ein entsprechendes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=YJdvT9DAk_Estart.vrcardboard.ch)

Schritt 5: Fix fertige Schachtel bewundern und sich ärgern das es nicht ohne Youtube ging (hat man es einmal gemacht kann man es mit verbundenen Augen)

 

So alles ist zusammengebaut und bereit für die Erfahrung der anderen Art… Aber ohne App nützt alles nichts denn wenn man einfach einen youtube clip abspielt gibt es mehr Kopfweh wie etwas anderes…

 

Gut als Iphone-Jünger ab in den Appstore die erst beste Gratis App runterladen… gesagt getan.

 

Schritt 6: App starten und ab in den Karton damit.

 

Das erste was einem auffällt, ist Schutzhülle weg machen denn mit Hülle hält das Handy überhaupt nicht… bewegt man sich zu stark, fällt einem das Iphone quasi ins Gesicht! Auf den zweiten Blick ist es besser wie erwartet aber kann natürlich nicht mit der Vorstellung die man von VR hat mithalten. Wie auch wenn man an Hollywood und co. gewöhnt ist. Ob Wasserfälle, alte Tempel oder der Blick vom Eiffelturm… In der Theorie ist nichts unmöglich.

 

Hat man sich erst mal an den Blick durch die Linsen gewöhnt fallen einem all die Details auf die einen tatsächlich einen Blick gewähren wie wenn man davor stehen würde. Zumindest weit realistischer wie wenn man ein vergleichbares Bild im TV oder Kino sieht.

 

Fazit der ganzen Sache?

 

Sollte man mal ausprobiert haben und mit zunehmend mehr Inhalten in den Apps sicher immer mal wieder interessant gerade für Leute mit regelmässigem Fernweh, denen aber das nötige Kleingeld fehlt. Die Cardboards sind ein gutes kleines Geschenk gerade auch wenn man sich den Preis von 19-24 Franken anschaut.

 

Mit meiner Vorstellung von VR können Sie aber leider noch nicht mithalten, bzw. einen Tatsächlichen Besuch vor Ort auf dem Eiffelturm können Sie (noch) nicht ersetzten.

 

An dieser Stelle noch ein kleines Dankeschön an  http://www.vrcardboard.ch für das bereitstellen der Cardboards.

 

Anbei noch ein paar App-Vorschläge zum testen und träumen:

Chair in a Room (Horror) Android  https://play.google.com/store/apps/details?id=com.RyanBousfield.AChairInARoom

Sisters (Horror) iOS: https://itunes.apple.com/us/app/sisters-virtual-reality-ghost/id957212695?mt=8

RollerCoaster Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fibrum.roallercoastervr

RollerCoaster iOS: https://itunes.apple.com/ch/app/roller-coaster-vr/id935697665?mt=8

Cosmic Roller Coaster Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.Cosmic.rollercoaster

 

Gruss Alex

Helden

Website: http://konsumhelden.ch

One Comment

  1. Moira sagt:

    Haha gut geschrieben:) habe gerade Lust es auszuprobieren. Aber ob sich diese Ca 20 Fr wirklich lohnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.