3 Gründe für MeinFernbus

posted Februar 23rd, 2016 · by Helden · in Reisen & Mobilität

Gerade wenn es mal weiter weg gehen soll , ist der Preis schnell mal ein Thema. Gerade der Transport an den gewünschten Zielort ist oft ein hoher Preisfaktor. MeinFernbus ist günstig und das nicht nur 2-3 Franken sondern je nach Strecke und Transportmittel (Auto, Zug, Flugzeug) mehrere 100% günstiger.

 

Ja sobald es um Preiswertes Konsumieren geht kommen schnell von irgendwo die GIGT (Geiz ist Geil Trolle) sowie Ihre Cousins die GNGSDT (Geiz ist nicht Geil, schäm dich Trolle) Die einen vertreten vehement den Standpunkt das man sparen sollte wo es möglich ist und die andern, naja die machen einem ein schlechtes Gewissen deshalb.

 

Aber mal ehrlich ich will von Zürich aus nach München…. Dafür stelle ich folgende Auswahlkriterien:

 

Unkompliziert

Bequem

Preiswert

 

Hier nun meine Erfahrung….

 

Fernbus Tickets sind im Internet schnell und unkompliziert gebucht, eine Kreditkarte zur Hand und los gehts. Die Bestätigung kann ich entweder ausdrucken oder was etwas ökologischer ist auf dem Handy abspeichern. Zum einchecken benötigt man dann nur den visuellen Code auf der Bestätigung der von Busfahrer eingescannt wird.

 

Da ich von Luzern aus Los muss, geht es erst einmal mit der SBB nach Zürich. Am Ticketschalter stelle ich fest, dass meine Fahrt von Luzern nach Zürich mich sogar etwas mehr kostet wie von Zürich nach München. Zum Glück spare ich ja was beim Busfahren. In Zürich angekommen sind es nur ein paar Minuten zu Fuss zum Shilquai Busparkplatz.Dort wartet der Bus bereits und man kann nach wenigen Minuten einsteigen, das Gepäck wir je nach Enddestination verstaut und los gehts.

 

Ob Bus, Zug oder Flugzeug… nicht selber fahren zu müssen ist bequem und man hat genug Zeit um zu Arbeiten, ein Buch zu lesen oder einfach zu schlafen. Ein allg. grosser Pluspunkt ganz zu schweigen davon dass man vor Ort keinen Parkplatz suchen muss. Die Buse konnten jeweils Punkten durch Sauberkeit, Freundlichen Busfahrer und doch ziemlich bequeme Sitze die sich sogar verstellen liessen.

 

Negative Punkte? Was ist das einzige das störender ist wie kein WLAN? Ein vorhandenes das nicht funktioniert! Leider hat bei keiner der Fahrten das Wlan richtig funktioniert. Schade aber zu verkraften wenn man überlegt dass in anderen Verkehrsmitteln öfters das gleiche Problem auftritt oder man erst gar keins hat

 

In München angekommen ein paar schöne Tage verbracht und dann ging es auch schon wieder zurück in die Schweiz. 2 Stunden vor Aufbruch zum Bahnhof kam plötzlich eine SMS mit der Mitteilung das der Bus ca. 40min Verspätung hat. NEIN……. aber was will man machen, Sachen die man nicht beeinflussen kann sollte man möglichst gelassen hinnehmen gerade beim Thema Verkehr. An dieser Stelle ein Lob für das frühzeitige Informieren der Verspätung.

 

Doch es kam wie es kommen musste und der Bus war nach den veranschlagten 40min noch nicht am Bahnhof. Weitere 20min später entschied ich mich für ein Telefon bei der Hotline um nachzufragen wann der Bus denn eintrifft. Leider konnte mir die freundliche Dame keine genauere Auskunft geben, Sie wusste selbst nur, dass der Bus eine Verspätung hat, wie der momentane Standort, der voraussichtliche Ankunftszeitpunkt oder der Grund der Verspätung war konnte Sie mir leider nicht beantworten. Nach dem Sie sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt hatte war ich leider nicht schlauer als zuvor aber glücklicherweise traf der Bus einige Minuten später auch schon ein.

 

Hier ist wohl ein Verbesserungspotenzial wünschenswert. Gerade bei etwas längeren Verspätungen sollte man sich besser informieren können, so hätte man gegebenenfalls noch etwas Zeit für anderes.

 

Alles in allem eine gelungene Reise, mit möglichst wenig Stress und Aufwand.

Die Buse haben natürlich gegenüber der Bahn, etc. den grossen Vorteil das Sie nur Strecken fahren „müssen“ die auch rentabel sind. Auch die Frage nach der Entlohnung der Busfahrer ist wohl etwas das man nicht vergessen aber einmal separat beleuchten müsste. Bei allen Fahrten stammten die Busfahrer aus Osteuropa. Was vermutlich mit dem Lohnniveau zu tun hat… Trotzdem kann ich eine Fahrt nach jetzigem Wissensstand nur empfehlen.

 

Wie sieht es mit euren Erfahrungen aus? Wie kommt Ihr von A nach B wenn es mal wieder weiter weg geht?

 

Das Bild stammt aus dem Pressearchiv von meinfernbus.ch

http://meinfernbus.de/presse/archiv

Helden

Website: http://konsumhelden.ch

2 Comments

  1. Heubergen sagt:

    Ich gehöre ganz klar der GNGSDT Fraktion an und würde aus Prinzip niemals im Leben mit diesen Busen herumfahren.

    Ich selber fahre entweder mit der SBB oder fliege mit der Swiss oder Edelweissair. Nur Schweizer Airline kommen für mich in Frage.

  2. Padrigo sagt:

    Das mit den Löhnen der Busfahrer hat letzthin also sogar die Staatsanwaltschaft beschäftigt. Ist halt wirklich nicht mir Schweizer Zahlen zu vergleichen.
    Hier der Link zum 20min-Artikel: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Drei-Fernbusfahrer-in-Zuerich-verhaftet-25827399

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.